Feuerwehrgerätehaus Weilheim

Das Bauvorhaben ging aus einer gewonnen Mehrfachbeauftragung aus dem Jahre 2005 hervor. Ursprünglich sollte auch der Bauhof der Gemeinde Weilheim in das Projekt integriert werden. Die Baukosten ließen jedoch lediglich eine Feuerwehrnutzung zu. Der kompakte Baukörper, im Erdgeschoss als Stahlbetonbau und im Obergeschoss als Holzständerkonstruktion, öffnet sich mit seinem Pultdach zu Tal hin. Im Erdgeschoss ist der Einsatzbereich mit Umkleide, Dusche, Fahrzeughalle und Werkstatt untergebracht.

Im Obergeschoss wurde ein teilbarer Schulungsraum gestaltet, der multifunktional ist. Funktionsräume wie WC-Anlage, Abstellräume und Teeküche bilden die bergseitige Raumspange. Eine große überdachte Terrasse ermöglicht auch Proben bei schlechtem Wetter und bietet optimale Möglichkeiten für die Feuerwehr bei Sommeraktivitäten. Die Farbgebung ist bewusst zeitlos gewählt. Lediglich eine rote Wandscheibe signalisiert die Zugangssituation für das Erd- und Obergeschoss.

Weitere Ansichten