Kindertagesstätte Jestetten

Die Dorfrandstruktur entlang der Rothgasse wird mit der Kindertagesstätte formal aufgenommen und bis zur Bahnlinie hin weitergeführt.

Das geschützte großzügige Spielgelände wird durch das Gebäude von der Zufahrt mit Parkplätzen funktional klar getrennt.

Die topographisch vorgegebene Geländestruktur kann mit der polygonalen Gebäudestruktur gut aufgenommen werden und in den Freiraum vermitteln.

Die Gruppenbereiche werden nach den Altersgruppen 3-6 Jahre und 0-3 Jahre über zwei Ebenen getrennt. Mehrzweck- und Bewegungsraum sind multifunktional und können mit dem Foyer auch zu einem großen Raum bei Veranstaltungen zusammengeschlossen werden.

Viele Blickbeziehungen, auch geschossübergreifend, fördern das räumliche Wahrnehmungsvermögen und unterstützen das pädagogische Lehrkonzept. Das Foyer im Gelenk des Gebäudewinkels öffnet sich zum Außenbereich und macht den Garten bereits beim Betreten des Kindergartens optisch erlebbar.

Im Oberschoss kann sich der Kreativraum auf die überdachte Terrasse erweitern somit auch das Basteln im geschützten Freien ermöglichen.

Das winkelförmige Gebäude bildet trichterförmig mit der Zufahrt und dem Eingang ein selbstverständliches Ankommen der Kinder.

Die Eingangsfassade wird mit Guckfenstern akzentuiert und schafft interessante Blickbeziehungen für die Kinder auf den Vorplatz.

Die polygonale Gebäudearchitektur wird durch ein durchgängiges Farbkonzept für Innen und Außen unterstützt.